Über mich...

 

 

In einer sechsköpfigen Familie wuchs ich naturverbunden auf.

 

In der Freien Waldorfschule Bremen durfte ich Fähigkeiten entwickeln, für die ich heute sehr dankbar bin.

 

In einem Camphill in Pennsylvania/USA lernte ich Andersartigkeit und Fremdheit als eine Bereicherung kennen. Ich verlor nichts vom Eigenen, ich gewann nur hinzu: An Freundschaften, Grenzerfahrungen und meinen eigenen Möglichkeiten, die ich bisher nicht kannte.

 

Im Sportstudium erkannte ich meine Neigung zur Bewegung in der Natur und zum handlungsorientierten, erlebnispädagogischen Lernen als Berufung.

 

Beinahe fünf Jahre arbeitete ich als Sport- und Englischlehrer an der Rudolf-Steiner-Schule Nordheide bei Hamburg. Diese Arbeitsstelle bot einen großen Reichtum an Herausforderungen und Entfaltungsmöglichkeiten. Dann wurde es für mich immer dringender, mich mehr zu fokussieren. Ich entschied mich, eine Zusatzqualifikation zum Erlebnispädagogen zu absolvieren und mich dann mit meinem eigenen Angebot auf den freien Markt zu begeben. Der Schule bleibe ich als Vater zweier Kinder im Alter von 12 und 15 Jahren verbunden.

 

Im April 2014 gründete ich OPTEAMIST und im Jahr 2018 kam mein speziell auf Jungen, Männer und die Vater-Sohn-Beziehung zugeschnittenen Angebote hinzu. Diese findest du hier: www.trueboyscamp.de

 

 

 

Stand: Oktober 2018